Nuklearmedizin

In der Gemeinschaftspraxis Urban und Rudolf, Radiologie Herford, führen wir sogenannte Szintigraphien sowie Sonographien (Ultraschall) durch. Hierbei handelt es sich um bildgebende Verfahren der nuklearmedizinischen Diagnostik. Mithilfe dieser Untersuchungen können wir den Stoffwechsel beispielsweise der Schilddrüse, der Knochen, der Lunge, Nieren sowie von Lymphknoten betrachten.

  • Warum wird ein Knochenszintigramm durchgeführt?

    Diese Untersuchung gibt Auskunft über Ihren Knochenstoffwechsel. Auf diese Weise können Beschwerden abgeklärt werden, die durch Verschleiß oder eine Entzündung bedingt sind. Gelenkprothesen können auf ihren festen Sitz überprüft werden. Bei einer Tumoroperation gehört diese Untersuchung zur Grunduntersuchung.

  • Wie muss ich mich auf ein Knochenszintigramm vorbereiten?

    Sie brauchen nicht nüchtern zu sein. Ihnen wird eine schwach radioaktive Substanz in die Armvene gespritzt. Diese Substanz reichert sich im Skelettsystem an, besonders an den Stellen, die einen erhöhten Knochenstoffwechsel aufweisen. Dieser Vorgang dauert ca. 3 Stunden. Danach werden die Bilder aufgezeichnet. Sie können die Wartezeit gern in unserer Praxis, aber auch zuhause verbringen oder etwas erledigen.

    Verteilung und Ausscheidung der Radioaktivität werden durch Flüssigkeitsaufnahme verbessert. Bitte bringen Sie daher zur Untersuchung 1,5 l Flüssigkeit Ihrer Wahl mit, und trinken Sie diese nach der Injektion.

  • Wie läuft ein Knochenszintigramm ab?

    Unmittelbar vor der Aufzeichnung der Skelettaufnahmen gehen Sie bitte zur Toilette, damit die Bilder vom Becken durch Radioaktivität in der Blase nicht überlagert werden. Die Kamera fährt über und unter Ihnen hinweg und registriert die Aufnahmen, während Sie bequem auf einer Liege ruhen. Damit die Bilder nicht verwackeln, sollten Sie während dieser Zeit (15 bis 45 Minuten) möglichst ruhig liegen. Gelegentlich sind anschließend Zielaufnahmen notwendig.

  • Was sind Nebenwirkungen eines Knochenszintigramms?

    Die verabreichte Substanz ist kein Röntgenkontrastmittel und enthält kein Jod. Sie ruft keine Allergien hervor und verursacht keine Nebenwirkungen. Die Strahlenbelastung ist sehr gering. Eine Schwangerschaft muss wie bei allen Untersuchungen mit Strahlen zum Zeitpunkt der Untersuchung natürlich ausgeschlossen sein.

  • Was ist ein Nierenszintigramm?

    Mit dieser Untersuchung wird die Funktion der Nieren und der Abfluss des Urins in den Harnleitern überprüft. Auf diese Weise kann man herausfinden, ob ein Bluthochdruck durch eine verminderte Durchblutung der Nieren hervorgerufen wird, ob eine chronische Entzündung zu einer Funktionseinschränkung der Nieren geführt hat oder ob eine Harnabflussbehinderung anderer Ursache vorliegt.

  • Wie bereite ich mich auf ein Nierenszintigramm vor?

    Für die Untersuchung brauchen Sie nicht nüchtern zu sein. Bitte schreiben Sie uns auf, welche Medikamente Sie in welcher Dosis regelmäßig einnehmen. Damit die Nieren während der Untersuchung ausreichend arbeiten, trinken Sie bitte 750 ml Flüssigkeit eine halbe Stunde vor der Untersuchung, bei kurzem Anfahrtsweg zuhause, bei längerem Anfahrtsweg in unserer Praxis.

  • Wie läuft ein Nierenszintigramm ab?

    Während Sie auf einem Untersuchungstisch liegen, wird eine schwach radioaktive Substanz in die Armvene gespritzt. Die Ausscheidung der Substanz über die Nieren wird über einen Zeitraum von etwa 30 Minuten aufgezeichnet. In dieser Zeit werden aus dem anderen Arm zwei Blutproben entnommen. Wenn während des Tests eine Abflussbehinderung der Nieren festgestellt wird, kann eine Folgeuntersuchung erforderlich werden. Ein harntreibendes Medikament hilft, die Ursache einer solchen Störung herauszufinden. Die Untersuchung verlängert sich dann um etwa 30 Minuten.

  • Wie wird untersucht, ob eine Verengung der Nierengefäße die Ursache für hohen Blutdruck sind?

    Gelegentlich ist eine Verengung der Nierengefäße die Ursache für hohen Blutdruck. Dies wird mit dem Captopril-Test untersucht. Nach der Basisuntersuchung wird Ihnen ein blutdrucksenkendes Medikament (Captopril) als Tablette verabreicht und die Untersuchung nach 1 bis 11/2 Stunden wiederholt. Die Wirkung der Tablette wird durch regelmäßige Blutdruckmessungen kontrolliert. Die gesamte Untersuchungsdauer beträgt in diesem Fall 3 bis 4 Stunden.

  • Was sind die Nebenwirkungen eines Nierenszintigramms?

    Die verabreichte Substanz ist kein Röntgenkontrastmittel und enthält kein Jod. Sie ruft keine Allergien hervor und verursacht keine Nebenwirkungen. Die Strahlenbelastung ist sehr gering. Eine Schwangerschaft muss wie bei allen Untersuchungen mit Strahlen zum Zeitpunkt der Untersuchung natürlich ausgeschlossen sein.

  • Wieso wird ein Lungenszintigramm gemacht?

    Mit dieser Untersuchung wird eine Durchblutungsstörung der Lunge nachgewiesen oder ausgeschlossen, wie sie zum Beispiel durch eine Lungenembolie oder eine Lungenentzündung hervorgerufen werden kann.

  • Wie läuft ein Lungenszintigramm ab?

    Sie brauchen nicht nüchtern zu sein. Eine schwach radioaktive Substanz wird in Ihre Armvene gespritzt und gelangt mit dem Blutstrom in die Lunge. Sie sollten dann tief durchatmen, damit sie sich gut in der Lunge verteilt, während die Assistentin Aufnahmen aus verschiedenen Richtungen anfertigt.

    Die Untersuchung dauert zwischen 20 und 50 Minuten. Damit die Bilder nicht verwackeln, sollten Sie während dieser Zeit möglichst ruhig liegen.

  • Was sind Nebenwirkungen eines Lungenszintigramms?

    Die verabreichte Substanz ist kein Röntgenkontrastmittel und enthält kein Jod. Sie ruft keine Allergien hervor und verursacht keine Nebenwirkungen. Die Strahlenbelastung ist sehr gering. Eine Schwangerschaft muss wie bei allen Untersuchungen mit Strahlen zum Zeitpunkt der Untersuchung natürlich ausgeschlossen sein.

Unsere Praxis ist am Fr. 14.05. geschlossen. Vertretung siehe Fußzeile.